Das große Thema Wartung im Yachteignerprogramm

Natürlich wird sich ein potentieller Kunde mit dem Thema Wartung im Yachteignerprogramm im Vorfeld intensiv beschäftigen. Wie lange läuft das Programm? Wie stark wird meine Yacht beansprucht? Wie sieht sie am Ende des Programmes aus? Welche Auswirkungen hat das auf den Wert? Die Branche produziert auf diese Fragen teilweise sehr unterschiedliche Ergebnisse.

Am Ende des Programmes verlässt die Yacht die Sunsail-Flotte, daher scheint der Zustand danach für uns unerheblich? Weit gefehlt bei Sunsail. Auch wenn das auf den ersten Blick erstaunlich erscheint, so ist für uns der Zustand der Yachten gerade am Ende der Programme sehr wichtig. Zusammen mit The Moorings managen wir bei Sunsail für unsere Eigner aktuell ca. 1.000 Yachten weltweit. Keine Yacht ist im Regelfall älter als 5 Jahre. Das bedeutet wiederum jedes Jahr verlassen ca. 200 Yachten unsere Flotte. Gerade der Zustand dieser 200 Yachten bildet die Referenz für unsere Servicequalität und zeigt somit, wie wir mit der uns anvertrauten Investition unserer Eigner umgehen. Schließlich sind wir in dieser Branche seit 1969 sehr erfolgreich aktiv und wissen daher genau um die Wichtigkeit dieses Themas.

Wie stellen wir eine erstklassische Wartung unserer Flotte weltweit sicher? Dazu wurde ein global gültiger für alle unsere Basen einheitlich verbindlicher Serviceplan ausgearbeitet. Die Wartungspläne (wir senden Ihnen diese auf Anfrage gerne zu) werden entsprechend abgearbeitet. Wir unterscheiden hier in Level A, B, C und Phase-Out. Was verbirgt sich dahinter? Level A wird bei jedem Crewwechsel durchgeführt. Die Yacht wird grundlegend überprüft und erforderliche Reparaturen werden sofort ausgeführt. Im Level B werden alle Arbeiten, die turnusgemäß wie zum Beispiel Motor- und Getriebeölwechsel, anfallen ausgeführt. Einmal im Jahr erfolgt Level C. Das bedeutet die Yacht kommt aus dem Wasser und wird sofern erforderlich umfassend instand gesetzt und erhält einen neuen Unterwasseranstrich. Level C kann teilweise je nach Art und Umfang der Arbeiten mehrere Monate dauern. Nebenbei sei erwähnt, dass all dies für unsere Eigner kostenlos geschieht. Wir tragen sämtliche Kosten bezüglich des Unterhalts der Yacht.

Am Ende des Yachteignerprogramms erfolgt der Phase-Out. Das bedeutet die Yacht bekommt zu 100% auf unsere Kosten eine umfangreiche Generalüberholung. Wir leben diesen Prozess für unsere Eigner maximal transparent. Das bedeutet, sofern der Eigner es wünscht, kann er einen vom ihm ausgewählten und uns zur Verfügung gestellten Sachverständigengutachter beauftragen den gesamten Phase-Out Prozess zu überwachen und zu dokumentieren. Der Eigner erhält somit ein substanzielles Dokument über die Werthaltigkeit seiner Yacht. Wir stellen bewusst den Sachverständigengutachter nicht selbst zur Verfügung, sondern überlassen die Wahl des Gutachters unseren Eignern um wirklich maximale Transparenz zu schaffen.

Sunsail unterhält einen großen Brokerage-Bereich in dem viele Eigner ihre Yachten am Ende des Programmes zum Verkauf stellen. Wir sind auch in diesem Bereich sehr erfolgreich, da die Kunden des Gebrauchtmarktes sich gerne auf die bewährte Sunsail-Servicequalität verlassen.

Gerade vor einigen Tagen rief mich ein ehemaliger Kunde und Eigner einer Moorings 383 an. Er hatte seine Yacht vor 18 Jahren übernommen und bat jetzt um Unterstützung beim Verkauf seiner Yacht. In dem Gespräch erzählte er mir von der wunderbaren Zeit, die er mit seiner Familie nach dem Yachteignerprogramm auf seiner Yacht verbracht hat. So etwas freut uns natürlich sehr – eine Erfolgsgeschichte aus dem Bereich der Sunsail-Servicequalität.

Christoph Barth

Christoph Barth Yacht Sales Agent ist Ansprechpartner für die Marken Sunsail Yachteignerprogramm,The Moorings Yachteignerprogramm und Leopard Catamarans

Newsletter abonnieren