SUNSAIL Team und Community – exklusiv für Yachteigner


Claire Perkins , Sigrid Verhoeven, Marie-Céline Richer und Raphael Moons  

 

Was macht das Besondere des Yachteignerprogramms von SUNSAIL aus?

Zum einen, dass es nicht nur darum geht, eine eigene Yacht zu besitzen, sondern dass die SUNSAIL Mitarbeiter an den weltweit verteilten Standorten im wahrsten Sinne als persönlicher und kompetenter Coach und Berater für die Mitglieder zur Stelle sind.

Und zum anderen die Community von gleichgesinnten Yachteignern, die auf exklusiven Eigner-Events sich austauschen und wirkliche, weltweite Beziehungen und Freundschaften aufbauen und pflegen.

 

Am besten lässt sich dieser Zusammenhalt und die Exklusivität der SUNSAIL Yachteiger Community anhand von einigen Personen und Beispielen beschreiben. Lest selbst:

 

Persönlich und individuell – Ideen, Ratschläge und Know-how von Seglern für Segler

Wir von SUNSAIL sind stolz darauf, dass die Mitglieder unseres Teams die Sprache der Segler sprechen, auf viel Erfahrung in der Yachtbranche zurückgreifen und Freude daran haben, täglich mit unterschiedlichen Kunden im Kontakt zu sein. Skipperin der SUNSAIL-Crew für Yachteigner ist Sigrid Verhoven, die von Nizza aus die drei Vertreter in unseren Schwerpunktländern Großbritannien, Frankreich und Deutschland koordiniert. Egal ob deutsch, englisch oder französisch – jeder Yachteigner hat einen persönlichen Mitarbeiter an seiner Seite, der ihm in seiner Landessprache mit Rat und Tat und auch bei Problemen zur Seite steht.

Für den Fall, dass Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner noch nicht kennen gelernt haben: Hier sind Sigrid Verhoven und ihr Team. Sie alle haben uns einen kleinen Einblick in ihren Arbeitsalltag gegeben, verraten uns ihren liebsten Segelspot und scheuen sich auch nicht zu erzählen, mit welch außergewöhnlichen Wünschen sie von Kunden schon konfrontiert wurden. Manche ließen sich sogar in die Tat umsetzen …

 

Sigrid Verhoeven
SUNSAIL-Teamkoordinatorin mit Standort in Nizza

Bonjour! Ich arbeite seit über 20 Jahren im Charterbereich und habe dabei eine Menge verschiedener Jobs kennengelernt. In der Vergangenheit habe ich mich um die Bootspflege und Vorbereitung der Schiffe für die nächste Charter gekümmert, das Buchungsmanagement übernommen und natürlich den Kundenservice. Ich liebe meinen Job, der auf mich genau zugeschnitten ist – es ist fantastisch, mit Leuten zusammen zu arbeiten, die wie ich das Meer und die Schiffe lieben und für unsere Kunden als Ansprechpartner mit all meinem erlernten Know-how zur Verfügung zu stehen. Mein favorisiertes Segelrevier ist derzeit Kroatien. Die Menschen sind sehr freundlich, Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben, vor allem, wenn die Gäste ein paar kroatische Grußformeln beherrschen. Auch kulinarisch hat das Adrialand sehr viel zu bieten, besonders zu empfehlen ist das für viele Balkanländer typische, unter einer Glocke geröstete Lamm. Schaut einfach auf der Speisekarte nach „Peka“, dann habt ihr das richtige gefunden. Und auch die lokalen Käsespezialitäten sind sehr lecker!

 

Die einzelnen Törnziele liegen sehr dicht beieinander und sind unter Segeln in zwei bis drei Stunden gut zu erreichen. Vor allem bietet das Land mit seinen vielen Inseln unzählige Buchten und Ankerplätze, in denen man gut über Nacht liegen kann. In einer dieser Buchten habe ich auch zum ersten Mal in meinem Leben eine große „Unechte Karettschildkröte“ gesehen, während ich auf einem Sunsail 404 Katamaran unterwegs war. Ein wirklich magischer Anblick!

 

Meine größte Sorge ist immer ein Sturm auf See. Während einer Überfahrt von Nizza nach Palma de Mallorca sind wir einmal in sehr schweres Wetter geraten. Als der Wind immer weiter zunahm und sich die Wellenberge höher und höher auftürmten, sind wir umgedreht. Zu allem Überfluss ist auch noch der Skipper seekrank geworden, so dass ich das Kommando an Bord übernehmen durfte.

 

Aus meiner langen Zeit bei SUNSAIL sind mir zwei besonders bemerkenswerte Ereignisse in Erinnerung geblieben. Einmal habe ich für einen Eigner einen griechisch-orthodoxen Priester organisiert, der die Bootstaufe zelebrierte. Und ein andermal musste ich einen Yachteigner aus einem Gefängnis herausholen. Er war in Arrest, nachdem er in einem verbotenen Gebiet geankert hatte, das so nicht in der Seekarte ausgewiesen war.

 

Claire Perkins
Von London aus zuständig für die Kunden der britischen Inseln

Hallo, seit 2013 betreue ich unsere britischen Yachteigner. Ich bin erst durch meine Arbeit bei SUNSAIL zum Segelsport gekommen, habe aber inzwischen meine Seemannschaft gelernt und verbringe nun mit meiner Familie schöne, erlebnisreiche Ferien auf dem Wasser. Und dass, obwohl ich bei einem meiner ersten Segelversuche auf einer Jolle ziemlich verzweifelt geheult habe! Wenn ich nicht auf dem Wasser unterwegs bin, sitze ich gerne mit einem guten Buch am Strand oder verbringe die Zeit mit meinen wunderbaren Enkeltöchtern – dabei bin ich eigentlich eher temperamentvoll und flippig mit ganz viel verrückten Ideen im Kopf …

Meine Lieblings-Segeldestination ist ganz klar Dubrovnik. Die Leute, das Essen und die Atmosphäre inmitten der alten Mauern der Stadt ist einmalig. Einmal habe ich sogar die Anfrage bekommen, ob ich eine Hochzeit an Bord einer Yacht für den Eigner organisieren könnte, aber das musste ich leider ablehnen, auf die weite Distanz war es einfach nicht möglich.

 

Marie-Céline Richer
Die Pariserin ist für die französischsprachigen Kunden des Eignerprogramms zuständig

Bonjour! Ich arbeite seit rund 30 Jahren in der Yachtbranche und bin seit kurzem für die französisch sprechenden Kunden unseres Eignerprogramms Ansprechpartner. Vor allem unterstützte ich unsere Kunden bei der Vorbereitung ihres Törns in allen administrativen und logistischen Bereichen. Keine Frage bleibt dabei unbeantwortet, ich helfe unseren Kunden nicht nur bei der Buchung, sondern kann ihnen auch Empfehlungen geben, was sie alles in ihren Seesack packen sollten. Für viele Eigner, mit denen wir schon lange zusammenarbeiten, gehöre ich schon fast zur Familie. Ich begleite sie indirekt während ihres Urlaubs und wache wie eine gute Fee darüber, dass alles glatt läuft.

Auch ich liebe es zu reisen, liebe den Sonnenschein und das Meer – ganz wie unsere Kunden. Deshalb kann ich mich so gut in ihre Bedürfnisse und Anforderungen hineinversetzen.

Mein liebster Segelspot ist französisch Polynesien. Die beste Reisezeit für dieses exotische Ziel ist der Monat Juli, wenn fast den ganzen Monat über „La Fête“, eines der größten Kunst- und Kulturfestivals Polynesiens, gefeiert wird. Die Inseln sind paradiesisch, unter Wasser bietet sich für alle Schnorchler und Taucher eine faszinierende Welt und die Menschen sind unheimlich herzlich und gastfreundlich. Ich liebe die Musik und den Geruch der köstlichen Speisen, die meist aus viel frischem Fisch und immer einem Hauch von Kokosnuss bestehen. Vor allem ist Polynesien natürlich der ideale Spot, um einen der bekannten Tiki Cocktails wie den Mai Tai zu genießen.

Mein bisher einschneidendstes Erlebnis hatte ich auf einem meiner letzten Schnorchelgänge vor den Grenadinen. Auf einmal befand ich mich Angesicht zu Angesicht mit einem Hai! Meine Freunde sagen, ich wäre in absolut rekordverdächtigem Tempo zurück zum Schiff geschwommen.

 

Raphael Moons 
Arbeitet in Frankfurt und ist für die deutsch und niederländisch sprechenden Eigner zuständig.

Guten Tag! Ich bin seit September 2018 Teil der SUNSAIL Familie und gehöre seit 2019 zum Team des Eignerprogramms.

Vorher habe ich als Fischer gearbeitet und bin unter Segeln im Norden Europas unterwegs gewesen. Island, Grönland und auch Norwegen waren meine Reviere. Danach habe ich in der Qualitätssicherung einer Werft für Luxusyachten gearbeitet und unter anderem am Bau einer der größten je in den Niederlanden gebauten Yacht mit einer Gesamtlänge von fast 100 Metern mitgewirkt.

Mein liebstes Reiseziel unter Segeln sind die Seychellen. Die Natur ist atemberaubend und wunderschön, am besten kann man die Landschaft vom Wasser aus, an Deck eines Katamarans sitzend, genießen. Während der kurzen Etappen zwischen den einzelnen Inseln lohnt es sich immer, die Angel auszuwerfen, meistens beißt ein Fisch für ein leckeres Abendessen an Bord an. Diese gemeinsamen Essen an Deck einer Yacht, allein vor Anker liegend, sind die besten gemeinsamen Stunden, die es gibt. Daran wird man sich immer wieder erinnern.

Meine lustigste Erinnerung an meine Zeit auf See spielt auf einem Fischerboot. Wir hatten einen Koch an Bord, der meist typisch-deutsch mit viel Kartoffeln, Fleisch, Fisch und Gemüse kochte. Eines Tages bat ich ihn, für uns Spaghetti Bolognese zuzubereiten. Unglücklicherweise vergriff sich der Koch in der Küche und servierte uns das Gericht nicht mit geriebenem Parmesan, sondern mit Kokosnusspulver. Die ganze Crew aß ergeben Spaghetti Bolognese mit Kokosnuss-Streuseln und keiner sagte auch nur ein Wort oder beschwerte sich gar. Aber vermutlich haben wir alle bei uns gedacht, wir sollten den Koch doch wieder die immergleichen Kartoffeln kochen lassen!   

Wer sich übrigens für ein Yachteignerprogamm auf der anderen Seite des Atlantiks interessiert, dem kann ich nur empfehlen, sich an meine fantastischen Kollegen John Keyes und Jenn Andre zu wenden.

 

Teil der exklusiven SUNSAIL Community

Als Teil des Eignerprogramms wird man automatisch zu verschiedenen Yachteigner-Events und -Aktionen eingeladen. Jedes Jahr arbeitet das Team von SUNSAIL ein neues Programm aus, über das die Eigner mit aktuellen Tipps und Informationen versorgt werden. Aber insbesondere bieten diese Treffen den Eignern sich untereinander auszutauschen, kennenzulernen und zu vernetzen. Denn es gibt nichts Besseres als Tipps und Reiseberichte aus erster Hand. In der Regel sind die Events in Flusskreuzfahrten, auf Messen oder Flottillentörns eingebunden und werden von einer unserer Basen speziell konzipiert. Ziel ist es immer, der Eigner-Community ein besonderes Erlebnis zu kreieren und ihnen Ideen und Angebote fernab der Hauptfahrwasser und üblichen Reiserouten zu präsentieren.

Dieses Jahr wird uns die Flottillenfahrt im Herbst nach Griechenland führen. Eine großartige Gelegenheit, um das facettenreiche Segelrevier kennen zu lernen, verschiedene Bootstypen auszuprobieren und die Mitarbeiter des SUNSAIL-Teams sowie gleichgesinnte Eigner zu treffen. Nach einem morgendlichen Briefing geht es gemeinsam zum nächsten Törnziel, in manchen Häfen organsiert das SUNSAIL-Team zusätzlich ein attraktives Landprogramm. Der Besuch lokaler Weingüter steht genauso auf der Agenda wie Ausflüge zu antiken Stätten. Für Abwechslung sorgen kreative und humorvolle Wettbewerbe, bei denen es darum geht, sich als Crew mit der Kreation des besten Cocktails oder originellstem Reisegedicht zu präsentieren.

 

Um Ihnen eine noch bessere Vorstellung von diesen exklusiven Events unserer Yachteigner zu geben, klicken sie einfach auf nachstehenden Link und hören Sie sich die Kommentare der Teilnehmer des letzten Events in London an.

https://www.youtube.com/watch?v=RCn3tl1Ol7I

 

Haben Sie Lust bekommen, sprechen Sie Ihren zuständigen SUNSAIL Kundenbetreuer an.

 

Wir freuen uns auf Sie!

Das Sunsail Team

Unser Team besteht aus Seglern mit jahrelanger Erfahrung in der Yachtindustrie.

Abonnieren Sie hier!